Besuche deutscher Hochschulen
发布时间: 2019-09-18 访问次数: 10

Vom 26. bis 30. Juni leitete Präsident Ding Xiaodong in Begleitung von Shen Jianqi, Dekan des SGCs, sowie Xu Wei, Büroleiter vom SGC, eine Delegation, um die kooperativen Universitäten der Universität Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und der Kühne Logistics University zu besuchen. Ziel dieses Besuchs ist es, die Programme für den Aufbau einer kooperativen chinesisch-ausländischen Bildung auf Bachelor- und Masterebene und für den Sommeraustausch von Studenten zu erweitern und den gemeinsamen Aufbau internationaler Laborprojekte vor dem Hintergrund des hochrangigen Hochschulaufbaus zu fördern.
Die Delegation besuchte zunächst die Universität Hamburg. In Begleitung von Professor Zhang Jianwei, einem Akademiker der Universität Hamburg hat sich die Delegation mit die Leiter vom Rektorat, Auslandsamt und internationalen Projektsdienst getroffen und die Entwicklungsgeschichte der internationalen Ausbildung von USST vorgestellt. Wir freuen uns auf die Zukunftsaussichten der beiden Universitäten.
Die Delegation besuchte noch die Fakultät für Naturwissenschaften und Informatik der Universität Hamburg, um Gespräche mit der Leitung der Uni zu führen. Ding Xiaodong zeigte großes Interesse an der wissenschaftlichen Arbeit der Künstlichen Intelligenz an der Universität Hamburg und besuchte das Labor für künstliche Intelligenz. Der Akademiker Zhang berichtete über die jüngsten Forschungsergebnisse des Labors und die Pläne für die gemeinsame Einrichtung der Labors für künstliche Intelligenz von beiden Universitäten. Es wird erwartet, dass die schrittweisen Ergebnisse des gemeinsamen Aufbaus der beiden Universitäten auf der Expo 2019 in Shanghai demonstriert werden.

Die zweite Station der Delegation befand sich an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, die seit mehr als 30 Jahren mit USST  zusammenarbeitet. Das Kooperationsprojekt der beiden Seiten gilt als Vorbild der Städtepartnerschaft zwischen Shanghai und Hamburg. HAW ist das Hauptziel für diesen Besuch der Delegation. Während des Besuchs an der HAW hat die Delegation mit Präsident Micha Teuscher, Vizepräsidentin Monika Bessenrodt-Weberpals und den Leitern von Auslandsamt, der Fakultät für Technik und Informatik, der Fakultät für Maschinenbau und Produktion und der Fakultät für Wirtschaft und Soziales sowie den betroffenen Professoren getroffen und eingehende Diskussionen auf verschiedenen Ebenen geführt, insbesondere über die Erweiterung des Umfangs und der Ebene der Zusammenarbeitsprojekte und erreichten einen breiten Konsens. Präsident Teuscher lud noch Präsidenten Ding Xiaodong ein, im April 2020 am 50. Jahrestag der HAW teilzunehmen. Schließlich machten die beiden nach dem Treffen ein Gruppenfoto.

Das Alumni-Treffen Deutschland (Hamburg) der USST fand ebenfalls an der HAW  statt und wurde von Ma Xiaoting, Direktorin des Internationalen Austauschdiensts, geleitet.  Xu Jingwei, stellvertretender Generalsekretär des Alumni-Vereins, stellte die Gründung, Organisationen und Entwicklung des Alumni-Vereins vor.  Fu Xiangyu, Präsidentin des Alumni-Vereins, stellte die wichtigsten Arbeiten und Leistungen des Hamburger Alumni-Vereins in den letzten Jahren vor. Teilnehmer des Alumni-Treffens waren Mitglieder der Delegation, Alumni, die in Hamburg studieren und arbeiten, sowie Austauschstudenten, die derzeit an der HAW eingeschrieben sind. Außerdem wurde der ehemalige Projektsleiter, Professor Völler, zur Veranstaltung eingeladen.
Ding Xiaodong beglückwünschte den deutschen Alumni-Verein zu seiner blühenden Entwicklung, verlieh ihm das Namensschild Shanghai-Hamburg Alumni Home und machte Vorschläge und Hoffnungen für die künftige Arbeit des Alumni-Vereins, Beitrag zur Ausweitung des Einflusses der USST.

Als die dritte Station der Delegation besuchte sie die Kühne Logistics University (KLU). Diese Universität ist ein weltweit anerkanntes akademisches Zentrum für logistikwissenschaftliche Bildung und Forschung und bietet Masterstudiengänge in Management, Masterstudiengänge in globalem Logistik- und Lieferkettenmanagement, fortgeschrittene MBA- und Managementschulungen sowie ein Doktorandenprogramm ab 2017 an. Die Uni verfügt über internationale Forschungsteams und anspruchsvolle Lehrveranstaltungen, pflegt enge Kontakte mit mehr als 50 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Logistik, Handel und Beratung und wurde im Ranking der deutschen Wirtschaft und der deutschen Hochschulen 2014 ausgezeichnet. Hinsichtlich der Forschungskompetenz deutscher Forschungseinrichtungen und der Bewertung von Studierenden belegte sie jeweils den dritten und ersten Platz. Herr Strotot, Präsident von KLU und Baylor, Direktor des Auslandsamts führten Gespräche mit der Delegation und stellten die globale Kooperationsausbildung zwischen der Dalian Maritime Universität und der Tongji-Universität (CDHK) vor. Er hofft, dass die Uni auch Austauschprogramme die fachliche Zusammenarbeit mit USST durchführen kann.


Am 27. Juni empfing Herr Du Xiaohui, Generalkonsul der VC in Hamburg Präsidenten Ding zum kurzen Treffen im Generalkonsulat. Ding gab einen kurzen Überblick über die internationale Zusammenarbeit von USST und wies  darauf hin, dass SHC bereits 1998 von USST und HAW in Shanghai gemeinsam eingerichtet wurde, Es lieferte eine große Anzahl der Fachkräfte mit sowohl deutschen und fachlichen Kenntnissen als auch interkultureller Kommunikationsfähigkeit. Im Rahmen der staatlichen Strategie für künstliche Intelligenz und intelligente Fertigung hat USST im Jahr 2016 mit dem Team von Pro. Zhang der Universität Hamburg zusammengearbeitet. Die beiden Universitäten gründeten gemeinsam das Internationale Innovationslaboratorium für Mensch-Computer-Inklusionstechnologie und Medizinische Roboter und das Maschinen- Intelligenz- Forschungsinstitute. Du Generalkonsul würdigte die Leistungen der USST und wies darauf hin, dass Shanghai und Hamburg sind Partnerstädte, Die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen Deutschland und China ist förderlich für beide Länder.

USST pflegt seit langem enge Kooperationsbeziehungen mit deutschen Hochschulen. Neben den traditionellen Kooperationsprojekten und der Talentausbildung erzielt USST Fortschritte in der wissenschaftlichen Forschung mit vielen renommierten deutschen Universitäten. Während des Besuchs haben die hocheffizienten Aktivitäten mit verschiedenen Partnern die internationale Austauschplattform zwischen USST und deutschen sogar europärischen Hochschulen erweitert und werden die Entwicklung der Internationalisierungsstrategie der USST fördern.